arbor control ®

Bäume sind fest mit dem Grundstück verbunden, sie stellen für dieses einen sehr hohen Wert dar. Insbesonders alte Bäume prägen durch ihre Größe und ihren malerischen Wuchs nicht nur den Standort außerordentlich, sondern gleichfalls auch die nähere Umgebung. Sie haben so neben den rein ökologischen Funktionen eine sehr wichtige optische Aufgabe für die Gestaltung des Anwesens, des Straßen- und auch des Ortsbildes. Auch aufgrund ihrer Geschichte (Gerichtseichen, Tanzlinden...) oder ideellen Gründen (vom Urgroßvater, Großvater, Großmutter, Tante, Onkel o.a. gepflanzt) sind alte Bäume unbedingt erhaltenswert. Jedoch können aber gerade alte Bäume Probleme aufweisen und dem Verantwortlichen Kopfschmerzen bereiten. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn sich die Bäume an einem ungünstigen Standort befinden, bei Bauarbeiten oder durch einen Unfall beschädigt wurden oder durch unsachgemäßen Rückschnitt gelitten haben. Alte Bäume können, wenn sie ausladende Kronenteile und Äste oder baumstatisch ungünstige Astverzweigungen haben, zum Astbruch oder zum Ausbruch ganzer Kronenteile neigen. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang, aber eben unfallträchtig. In jedem Fall gilt es aber, solche Bäume nicht vorzeitig zu fällen, sondern sie möglichst langfristig zu sichern und zu bewahren.

Als Problembäume bezeichnen wir somit erhaltenswerte Bäume, die aufgrund von Wunden mit umfangreichen Faulprozessen, Wurzelverlusten, statisch unsicheren Kronen oder anderen kritischen Faktoren ein nicht unerhebliches Risiko darstellen und einer genaueren Untersuchung bzw. eines erhöhten Überwachungsaufwandes bedürfen.

Eigentümer von Grundstücken sind somit für die Verkehrssicherheit ihres Baumbestandes verantwortlich. Werden Defekte oder Mängel offensichtlich, die der Laie nicht einzuschätzen weiß, ist ein Baumfachmann mit einer Kontrolle zu beauftragen, um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Diese regelmäßige Kontrolle durch den Sachverständigen ist mit der Aufnahme des Baumes in das arbor control® -Verwaltungsprogramm gewährleistet. Die Überprüfung erfolgt in den von uns festgelegten Intervallen automatisch. Der Eigentümer ist damit seiner Verkehrssicherungspflicht nachgekommen. Mehr noch, wir übernehmen die Verantwortung für diesen Baum, deswegen nennen wir dieses auch „treuhänderische Verwaltung von Problembäumen“.

Auf der Grundlage einer Erstbegutachtung entwickeln wir dann mit unserem speziellen und umfangreichen EDV-Programm individuell zugeschnittene und langfristig angelegte Pflegeempfehlungen zur treuhänderischen Verwaltung und Kontrolle von Problembäumen. Außerdem werden die für den langfristigen Erhalt des Baumes empfohlenen Maßnahmen beschrieben.

Durch die Aufnahme in das arbor control® - Programm hat somit der Baumbesitzer die Gewähr, daß der Baum durch Baumsachverständige regelmäßig kontrolliert wird, daß er einen lückenlosen Nachweis über erfolgte Kontrollgänge erhält und daß er konkrete Vorschläge zur Baumerhaltung bekommt.

Korsett an einer 1000-jährigen Eibe in Hamburg-Neuland

"Mächtigste" Eiche im Jenischpark Hamburg